19.02.2018

Streckenwanderung Bonson - Sembadel 66km (Mai 2017)

Streckenwanderung Bonson - Sembadel
Willkommen zu meiner Streckenwanderung auf der Strecke Bonson - Sembadel. Es handelte sich um eine eingleisige, nicht elektrifizierte Strecke in den französischen Departments Loire und Haute-Loire. Die Strecke steigt von 380m Höhe in Bonson auf 1089m Höhe im Bahnhof Sembadel an. Von den 66 Streckenkilometern sind heute knapp 31 Kilometern ohne Gleise. Auf den letzten 35 Kilometern unternimmt der Verein Chemin de Fer du Haut
Forez im Sommer Museumsfahrten. http://www.cheminferhautforez.com. Es gibt drei Tunnel und drei nennenswerte Viadukte. Aufgrund des großen Höhenunterschieds windet sich die Strecke in mehreren Schleifen durch die Landschaft. Die maximale Steigung beträgt 30‰. In Saint-Bonnet-le-Château (Km 26), Craponne-sur-Arzon (Km 52) und Sembadel (km 66) gibt es Campingplätze. So ließen sich die 66 Streckenkilometer bequem in drei Wandertagen bewältigen, an Verpflegung und Unterkunft mangelte es nicht. Das Wetter war dagegen etwas wechselhaft, etwas mehr Sonne wäre schön gewesen. 

Die Fotos entstanden vom 19. - 21. Mai 2017. 

(Quelle: Wikipedia: https://fr.wikipedia.org/wiki/Ligne_de_Bonson_%C3%A0_Sembadel)

 


Die Strecke wurde in drei Schritten eröffnet:
Bonson - Saint-Bonnet-le-Château 4.10.1873
Saint-Bonnet-le-Château - Craponne-sur-Arzon le 1.08.1897
Craponne-sur-Arzon - Sembadel le 15.09.1902


Umgekehrt wurde der Verkehr eingestellt:
Personenverkehr
Bonson - Sembadel 7.07.1969

Güterverkehr
Saint-Bonnet-le-Château - Estivareilles 29.09.1974 (Mittelstück)
Saint-Marcellin - Saint-Bonnet-le-Château 27.09.1976 (Mittelstück)
Sembadel - Estivareilles 01.06.1987 (südliches Streckenende)
Saint-Marcellin - Bonson 15 .04.2010 (nördliches Streckenende)


Übersicht über den Streckenverlauf mit Openstreetmaps als Hintergrundkarte 


Ich habe meine Streckenreportage auf drei Teile verteilt im Forum Drehscheibe Online eingestellt. Hier sind die Links:


Teil 1: http://www.drehscheibe-online.de Bonoson - Saint-Marcellin (Loire) (59B)
Teil 2: http://www.drehscheibe-online.de Saint-Marcellin - La Roche- namenloses Viadukt (56B)
Teil 3: http://www.drehscheibe-online.de Namenloses Viadukt - Nus - Tunnel de Luriecq (55B)
Teil 4: http://www.drehscheibe-online.de Tunnel de Luriecq - Luriecq - Valinches - Saint-Bonnet-le-Château (60B)
Teil 5: http://www.drehscheibe-online.de Saint-Bonnet-le-Château - Estivareilles (61B)
Teil 6: http://www.drehscheibe-online.de Estivareilles - PN 118 (60B)
Teil 7: http://www.drehscheibe-online.de PN 118 - PN 121 (60B)
Teil 8: http://www.drehscheibe-online.de PN 121 - Usson - Saint-Pal - PN 123 (60B)
Teil 9: http://www.drehscheibe-online.de PN 123 - Pont de Benibaud supérieur (50B)
Teil 10: http://www.drehscheibe-online.de Pont de Benibaud supérieur - Viaduc de Pontempeyrat (Ance) - Pontempeyrat - PN 126 (61B)
Teil 11: http://www.drehscheibe-online.de PN 126 - Craponne-sur-Arzon (59B)
Teil 12: http://www.drehscheibe-online.de Craponne-sur-Arzon - Sembadel (59B) 






Zusätzlich gibt es wieder den direkten Link zum Google Fotoalbum wo alle Bilder 1.066 Fotos hinterlegt sind:


&gt;&gt;&gt;    https://photos.app.goo.gl/7fUy1xybLzBwhgjC2   <<<



Bahnhof Bonson

Bahnhof Bonson

Bahnhof Périgneux - Marieux

Bahnhof Périgneux - Marieux

Bahnhof  Valinches

Bahnhof  Valinches

Bahnhof  Valinches

Bahnhof  Valinches

Bahnhof Saint-Bonnet-le-Chateau

Bahnhof Saint-Bonnet-le-Chateau

Bahnhof Estivareilles

Bahnhof Estivreilles

Bahnhof Craponne-sur-Arzon

Bahnhof Craponne-surArzon

Bahnhof Sembadel

Bahnhof Sembadel

Bahnhof Sembadel

Bahnhof Sembadel



06.02.2018

Streckenwanderung Vertaizon - Billom 15. Mai 2017


Am 16. Mai 2017 führte mich meine Reiseroute nach Vertaizon. Die kurze Sekundärbahn nach Billom liegt an der Strecke von Clermont-Ferrand nach Saint Etienne. Die nur 9 Kilometer lange Stichstrecke wurde 1875 eröffnet. Betreiber war die Société anonyme du chemin de fer de la sucrerie de Billom. 1902 übernahm die Compagnie du chemin de fer de Vertaizon à Billom die Betriebsführung. Im Jahr 1939 übernahm dann die Compagnie des chemins de fer de la Limagne und im Jahr 1969 schließlich übernahm die SNCF die Führung. In den Anfangsjahren kamen drei Dampflokomotiven vom Typ 030t zum Einsatz. In späteren Jahren folgten Dieselloks der SNCF. Für das Jahr 1897 sind 4 täglich Züge angegeben, die im Durchschnitt 50t Waren und 180 Reisende beförderten. Der Personenverkehr endete im Jahr 1964. Im darauffolgenden Jahr wurde der Transport von Zuckerrüben auf die Straße verlagert. Ende der 70er Jahre wurde der Oberbau der Strecke nochmals komplett erneuert. 
Die Strecke verfügt über keine nennenswerten Besonderheiten, sie lag einfach nur auf meiner Reiseroute und kam daher unter meine Füße. 


Ich habe meine Streckenreportage auf drei Teile verteilt im Forum Drehscheibe Online eingestellt. Hier sind die Links:

Teil 1: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8455769 Vertaizon - Bahnübergang 2 (60 B)
Teil 2: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8456673 Bahnübergang 2 - Vassel - Espirat (56 B)
Teil 3: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8458435 Espirat - Billom (58 B)



Zusätzlich gibt es wieder den direkten Link zum Google Fotoalbum wo alle Bilder 234 Fotos hinterlegt sind:

https://photos.app.goo.gl/zet7BLPInAS5f8Aq2



Streckenkilometer 5

Ausblick auf den Ort Vertaizon am Berghang

Ein gesicherter Bahnübergang an der Draisinenstrecke

Bahnübergang 8 am Ortseingang von Billom

Güterschuppen im Bahnhof von Billom

03.02.2018

Erste Fotoserie aus 2017 veröffentlicht: Thiers - Montbrison

Streckenkilometer 79 zwischen Thiers und Montbrison

Als erste Strecke meiner langen Rundwanderung bin ich die Strecke Thiers- Montbrison angegangen. Auf der dreitägigen Reise mit Übernachtungen in Noiretable und Boen entstanden viele schöne Fotos. Ich habe meine Streckendokumentation im Eisenbahnforum Drehscheibe Online in einer Serie von 22 Teilen veröffentlicht.



Das 66km lange Teilstück Thiers-Montbrison, als Teil der Linie Clermont-Ferrand - Saint-Just-sur-Loire ist seit 1. Juni 2016 ohne Zugverkehr. Eine Wiederaufnahme des Abschnitts Montbrison - Boen ist im Gespräch aber noch Zukunftsmusik.
Die nötigen Reparaturen sollen sich auf 53 Millionen Euro belaufen. Eine Wiederinbetriebnahme war für 2019 vorgesehen (das war Stand 2016).  

Für den Abschnitt Thiers - Boen dagegen gibt es kaum Hoffnungen. Der Grund der Stilllegung ist der schlechte Zustand der Infrastruktur, deren Erneuerung immense Summen kosten würde.

Geschichtliches: Die Strecke wurde in zwei Schritten eröffnet:
15.05.1872 Boën - Montbrison (18 km)
20.08.1877 Thiers - Boën (48 km).



 
Kartenausschnitt der Strecke



Dauer der Wanderung: 3 Tage
Streckenlänge: 66 Kilometer
Verteilt auf 22 einzelne Episoden
Gesamtfotos im Google-Fotoalbum (weiter unten): 1686 Fotos

  1. Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8415992 Thiers - Viaduc du Grand Tournant (48 Photos)
  2.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8418108 Viaduc du Grand Tournant (km 48) - Tunnel de Château-Gaillard (60 Photos)
  3.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8419282 Tunnel de Château-Gaillard - Posten 33 (56 Photos)
  4.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8421336 Posten 33 - Tunnel de Gorces (60 Photos)
  5.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8424092 Tunnel de Gorces - Celles-sur-Durolle (49 Photos)
  6.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8426650 Celles-sur-Durolle - Km 57,3 (57 Photos)
  7.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8428317 Km 57,3 - Chabreloche - Km 60 (57 Photos)
  8.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8429955 Km 60 - Posten 48 (60 Photos)
  9.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8432175 Posten 48 - Noirétable (60 Photos)
  10.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8432220 Noirétable - Km 71,5 (55 Photos)
  11.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8433136 Km 71,5 - Saint-Julien-la-Vêtre (60 Photos)
  12.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8434621 Saint-Julien-la-Vêtre - Tunnel des Ruines (60 Photos)
  13.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8436342 Tunnel des Ruines - Km 79 (60 Photos)
  14.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8438049 Km 79 - Tunnel du Collet (60 Photos)
  15.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8439248 Tunnel du Collet - Kilometer 85 (51 Photos)
  16.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8440387 Kilometer 85 - Posten 70 (61 Photos)
  17.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8441498 Posten 70 - Sail-sous-Couzan - Km 91 (60 Photos)
  18.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8442739 Km 91 - Boën (57 Photos)
  19.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8444756 Boën - Km 97,9 (52 Photos)
  20.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8446773 Km 97,9 - Posten 84 (57 Photos)
  21.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8447927 Posten 84 - Champdieu (54 Photos)
  22.
Teil: https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?030,8450540 Champdieu - Montbrison (47 Photos)


Es gibt auch einen direkten Link zu allen Fotos: Der Fotodienst von Google beinhaltet ein Fotoalbum mit 1686 Fotos. Der Link lautet: https://photos.app.goo.gl/ejA675VMBleiCHjv2 
Die auf 22 Teile aufgeteile Dokumentation ist in ihrer Struktur her aber empfehlenswerter.

28.12.2017

2017 Rückblick

Ein Rückblick auf das Jahr 2017 mit vielen Zahlen

Nun da das Jahr 2017 endet, soll es einen kleinen Überblick geben wie ich mit meinen Streckenwanderungen vorangekommen bin.

Das Ziel 3.000km Bahndamm zu Fuß zu erkunden habe ich nicht erreicht. Am Ende habe ich zusammengerechnet knapp 1.000Km Bahnstrecken geschafft. Rechnet man jedoch nur die Kilometer zusammen die ich tatsächlich auf dem Bahndamm gelaufen bin, so fällt die Zahl nochmal etwas niedriger aus. Auf vielen Strecken war es nicht möglich dem exakten Verlauf der alten Schienenwege zu folgen. Die Gründe sind vielfältig. Nähere Details habe ich weiter unten aufgelistet. 

Folgende Strecken (bzw. Streckenabschnitte) habe ich nun erkundet: In Klammern stehen die Kilometer die ich tatsächlich auf dem Bahndamm laufen konnte:

1.) Laqueuille - Ussel ca. 39km (39km)
2.) Vertaizon - Billom ca. 9km (39)
3.) Thiers - Montbrison ca. 66km (66km)
4.) Bonson - Sembadel ca. 66km (60km)
5.) Sembadel - Darsac ca. 20km (18km)
6.) Sembadel - Arlanc ca. 30km (30km)
7.) Ambert - Olliergues ca. 20km (20km)
8.) Saint-Just Fraisses - Unieux ca 14,5km (7km)
9.) Firminy - Roche-la-Molière Le Grand-Breuil ca. 15 (9km)
10.) Firminy - Dunieres ca. 27km (27km)
11.) Dunières - Saint-Rambert-d'Albon ca. 55km (54km)
12.) Saint-Rambert-d'Albon - Beaucroissant ca. 52km (8km)
13.) Saint-George-de-Commiers - La Mure ca. 30km (30km)
14.) Notre-Dame-de-Vaulx - La Motte-d'Aveillans ca. 2,4km (2,4km)
15.) Saint-Césaire - Sommières ca. 23,4km (20km)
16.) Labenne - Seignosse ca. 6,3km (6,3km)
17.) Saint-Vincent-de-Tyrosse - Leon  ca. 34,2km (32km)
18.) Azur - Dax ca. 28,6km (26km)
19.) Dax - Augreilh ca. 42km 41km)
20.) Mont-de-Marsan - Tarbes ca. 98km (90km)
21.) Tarbes - Bagneres-en-Bigorre ca. 18,5km (4km)
22.) Auch - Bon-Encontre ca. 64,6km (60km)
23.) Port-Sainte-Marie - Condom ca. 39km (30km)
24.) Condom - Eauze ca. 35km (33km)
25.) Gabarret - Mont-de-Marsan ca. 52km (52km)
26.) Mont-de-Marsan - Langon ca. 71km (40km)
27.) Dunieres - Tence ca. 17km (17km)

Nach dieser Auflistung möchte ich die oben genannten Strecken nochmals weiter Differenzieren, denn jede Strecke ist anders. Es gab Strecken deren Verlauf ich gut zu Fuß von Anfang bis Ende folgen konnte. Dies sind die Strecken bei denen man Erfolgserlebnisse verspürt. Bei einem anderen Teil der Strecken war ich gezwungen den Bahndamm öfters für einige Kilometer zu verlassen. Manchmal konnte ich auf begleitenden Wegen neben dem Bahndamm weitergehen, oft kam ich aber in Sackgassen und stieß auf Hindernisse. Hier mußte ich Umwege suchen und verpasste oftmals mehrere Streckenkilometer. Dies kann aus Gründen der Vegetation sein, wegen fehlenden Brücken, versperrter Tunnel oder weil sich die Grundstücksverhältnisse geändert haben bzw. bebaut wurden.

Es gab aber auch Trassen denen man sehr gut folgen konnte, aber es gab nur wenig Interessantes zu fotografieren. Dies war häufig der Fall, wenn Bahntrassen und Radwege umgewandelt wurden. Solche Strecken sind einfach nur langweilig und man "arbeitet sie ab" ohne rechten Spaß daran zu haben. Das einzig Positive ist, dass man hier ordentlich Kilometer sammeln kann und schnell vorwärts kommt.

Exzenlente Fotoserien sind entstanden von den folgenden Strecken:
 1.), 2.), 3.), 6.), 7.), 10.), 11.), 13.), 14.), 22.), 27.)

Dokumentationen mit kleinen Lücken sind auf folgenden Strecken entstanden:
4.), 5.), 20.), 23.)

Dokumentationen mit teilweise großen Lücken. Sofern dies an der Vegetation liegt könnte ich mir einen erneuten Besuch im Frühjahr vorstellen.
8.), 9.), 26.)

Es gab Strecken deren Verlauf ich wegen der Vegetation kaum folgen konnte, das heißt der Bahndamm war über weite Strecken nicht begehrbar. Besserung ist auch im Winter & Frühjahr nicht in Sicht. Die Vegetation ist ganzjährig zu stark. Dies betrifft folgende Strecken:
12.), 21.)

Diese Strecken haben nicht viele lohnenswerte Fotos ergeben oder das "Lost Places Flair" fehlt. Zum Beispiel weil aus den Trassen Radwege gemacht wurden.
15.), 16.), 17.), 18.), 19.), 24.), 25.)


Weitere Zahlen

Hier noch ein paar weitere Zahlen: Ich hatte 66 Wandertage. Mit Unterbrechungen war ich zusammen 3 Monate unterwegs. Die Zahl der entstandenen Aufnahmen beträgt ca. 50.000 Fotos. Was einem Datenvolumen von 1.700 GB (1,7 TB) entspricht. Bei so einem Datenvolumen gab es leider auch Pannen: Einige Daten gingen beim kopieren verloren. Zur Zeit überlege ich der Vollständigkeit halber die entsprechenden Streckenabschnitt nochmals zu besuchen um diese Dokumentation nachzuholen. Die Datenverluste Betreffen die Strecken 1.) und 11.). Insgesamt gingen die Fotos von ca. 10km Bahntrasse verloren. Wirklich ärgerlich. 

Die Sichtung und Bearbeitung der Fotos ist bei diesem Ausmaß an Daten ein langwieriger Prozess und wird noch mehrere Monate in anspruch nehmen. Aber das warten wird sich lohnen. 



Unterkunft für die Nacht. Sportstadion in Fleurance (Begehung der Strecke Bon-Encontre - Auch)

26.08.2017

Vorschau: Nérac - Condom 20km

Fortsetzung der Strecke Port-Sainte-Marie - Riscle mit dem Abschnitt Nérac - Condom.
Auch hier mus kurz nach dem Jahr 2000 der letzte Zug gefahren sein. Entsprechend mühsam ist es direkt auf den Gleisen zu gehen. Oft steht das Grünzeug einfach zu hoch. Ein knapp 3,5km langer Abschnitt kann heute mit Fahrraddraisinen befahren werden. Immerhin dieser Abschnitt ist einigermaßen gut freigeschnitten. Auf den anderen Teilen sitm an gezwungen überwiegend der Straße zu folgen.


Ausfahrt aus dem Bahnhof Nérac


Einige Abschnitte sind stark zugewachsen

andere Abschnitte sind gut begehbar

eine kleine Brücke über eine Nebenstraße

Die Schrankenanlage an einem Bahnübergang

Auf einigen Abschnitten pflegen die Anwohner den Bahndamm


Getreidesilos bei Lamarque

Ein Stumpfgleis, das direkt am Bahnübergang endet

Kurz hinter dem Bahnübergang beginnt eine Draisinenstrecke

Ein kleiner Bahnübergang

auf einiger Entfernung kann man Gleiabsabsenkungen und Gleislagefehler erkennen



Auf 3,5 Kilometern Länge kann die Strecke mit Fahrraddraisinen befahren werden


Bahnhof Moncrabeau

Getreidesilos bei Larrouzé

Mehrere Gleise liegen auf dem Gelände des Getreidesilos

Ein verlassener Schrankenposten

Da der Bahnübergang verlegt wurde, ist das Postengebäude absolet geworden

Bahnübergang kurz vor dem Ort Condom

Getreidesilo, direkt neben dem Bahnhof Condom


Der Bahnhof von Condom

Auf dem noch erhaltenen Bahnsteig in Condom